Allgemeine Verkaufsbedingungen (AGB)

für Kunden von stempelhead by nadine schweda

Hinweis

Diese AGB hier beziehen sich ausschließlich auf die erbrachten Leistungen von Stempelhead by Nadine Schweda für Auftragsarbeiten, Verkauf von handgemachten Produkten wie z.B. dem Farbfächer, für den Verkauf gebrauchter Stampin‘ Up! Produkte (über meinen Flohmarkt oder z.B. ebaykleinanzeigen) oder für die Erbringung von Leistungen wie meine Workshops, Workshop@home oder Stempelpartys.
Für den Verkauf der Produkte von Stampin‘ Up! gelten andere AGB’s und sind demnach auch an anderer Stelle ausgewiesen.

Allgemeine Geschäftbedingungen

  • 1. ALLGEMEINES
  • 1. Für unsere Angebote, Dienstleistungen und Lieferungen gelten bis auf den Verkauf der Produkte von Stampin‘ Up!
    (siehe AGB von Stampin‘ Up!) ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • 2. Unser Produktangebot richtet sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmer. Für Zwecke dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • 3. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
  • 4. Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass wir nochmals auf sie hinweisen müssten. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

2. VERTRAGSPARTNER, VERTRAGSSPRACHE, VERTRAGSTEXTSPEICHERUNG, ANGEBOT & VERTRAGSSCHLUSS

  • 1. Der Kaufvertrag kommt zustande mit Nadine Schweda
  • 2. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch
  • 3. Unsere Angebote, die u.a. enthalten sind in Werbung, Prospekte und Anzeigen sind freibleibend und unverbindlich.
  • 4. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Der Vertragstext ist aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.
  • 5. Wenn der Kunde bei uns etwas bestellt, in Auftrag gibt oder einen Workshop bucht, gibt er ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages bzgl. des jeweiligen Produkts, Angebot oder zur Teilnahme am Workshop ab. Das Angebot muss von uns erst angenommen werden.
    Dies erfolgt durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail.
  • 6. Die Darstellung von Dienstleistungen oder sonstigen Leistungen auf der Internetseite von Stempelhead by Nadine Schweda stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern lediglich eine Aufforderung zur Bestellung, Buchung oder zum Kauf dar.

3. PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

  • 1. Die angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten.
  • 2. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus.
  • 3. Die Zahlungen können nur per Vorkasse (in Bar oder per Überweisung) oder per Paypal erfolgen. Die Bankverbindungsdaten oder die Daten für Paypal werden dem Kunden in der Auftragsbestätigung dem Kunden mitgeteilt.
  • 4. Der Kunde darf eigene Ansprüche gegen unsere Ansprüche nur aufrechnen, wenn die Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Der Kunde kann von ihm geschuldete Leistungen nur wegen berechtigter Gegenansprüche aus demselben Vertragsverhältnis zurückbehalten.
  • 5. Bei einem Kauf über eBay-Kleinanzeigen oder meinen Flohmarkt ist der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 4 Tagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung auf unser Konto zu überweisen. Sollte die Zahlung nicht innerhalb von 4 Werktagen erfolgen, stornieren wir den Auftrag und geben die Ware wieder für den Flohmarkt frei.
  • 6. Sollten wir keine Rückmeldung innerhalb von 24 Stunden auf unsere Auftragsbestätigung erhalten haben bzw. mir die Daten zur Rechnungserstellung nicht übermittelt worden sein, behalte ich mir das Recht vor Produkte anderweitig zu verkaufen.

4. GUTSCHEINE

  • 1. Gutscheine sind bis zu ihrem Ablaufdatum am Ende des dritten Jahres nach Erwerbsdatum einlösbar.
  • 2. Ist der Wert des Gutscheins niedriger als der Bestellwert des gewünschten Produktes oder Veranstaltung, kann die Differenz durch Zahlung des Restbetrags durch den Kunden entsprechend der hier niedergelegten Zahlungsbedingungen erfolgen.
  • 3. Ein Weiterverkauf von Gutscheinen ist nicht gestattet.
  • 4. Gutscheine sind ausschließlich schriftlich oder per Email bei Stempelhead by Nadine Schweda verfügbare Produkte oder Workshops einlösbar. Bei einer Bestellung von Stampin‘ Up! Produkten kann der Gutschein nur bei einer Bestellung über uns und nicht über den Onlineshop erfolgen.
    Eine Auszahlung des Gutscheinwerts in bar erfolgt nicht.

5. LIEFERUNG UND LIEFERZEIT

  • 1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware von uns an die von Ihnen angegebene Adresse.
  • 2. Ein Versand kann nur innerhalb Deutschlands erfolgen
  • 3. Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Diese richten sich immer nach der Größe und dem Gewicht, diese werden dem Kunden aber in der Auftragsbestätigung mitgeteilt. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, versenden wir unsere Ware über Hermes Germany GmbH.
  • 4. Der Kunde hat des weiteren die Möglichkeit die Ware bei Nadine Schweda, Friedrich-Ebert-Str. 29, 58642 Iserlohn, Deutschland nach vorheriger Terminvereinbarung abzuholen.
  • 5. Wir liefern nicht an Packstationen.
  • 6. Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit, sofern kein fester Liefertermin vereinbart wurde haben unsere Lieferungen innerhalb einer Frist von 7 Werktagen zu erfolgen, setzt die rechtzeitige und Ordnungsgemäße Erfüllung des Kunden voraus.
  • 7. Sollten wir bei Auftragsarbeiten einen vereinbarten Liefertermin nicht einhalten können, so hat uns der Kunde eine angemessene Nachfrist zu setzen, die in keinem Fall 7 Werktage unterschreiten darf.
  • 8. Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstandenen Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorenthalten.
    Ist der Kunde Verbraucher und liegen vorstehende Voraussetzungen vor, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem dieser im Annahme- oder Schuldnerverzug ist.

6. EIGENTUMSVORBEHALT

  • 1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.
    Für Unternehmer gilt ergänzend: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiter veräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie – unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache – in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

7. TRANSPORTSCHÄDEN

  • 1. Für Verbraucher gilt:
    Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.
  • 2. Für Unternehmer gilt:
    Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.
  • 3. Für Rücksendungen verwenden Sie bitte eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

8. GEWÄHRLEISTUNG, GARANTIE UND MÄNGEL

    • 1. Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
      Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware.
      Für Unternehmer beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche ein Jahr ab Gefahrübergang; die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB bleiben unberührt.
    • 2. Ist die gelieferte Sache mangelhaft, leisten wir gegenüber Unternehmern zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung).
      Der Unternehmer hat die Ware unverzüglich nach Übersendung auf Mängel zu Untersuchen. Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden
    • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist
    •  bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die
      ordnungsgemäße
    • Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren
      Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf
      (Kardinalpflichten)
    • im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart
    • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
  • 3. Ist der Kunde Verbraucher und die gelieferte Ware ist mit einem Sachmangel
    behaftet, kann der Kunde von uns zunächst die Beseitigung des Mangels, mit einer
    angemessenen Frist zur Nacherfüllung oder Lieferung von mangelfreier Ware
    verlangen. Wir können die vom Kunden gewählte Art der Nacherfüllung verweigern,
    wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.
    a) während der Nacherfüllung sind die Herabsetzung des Kaufpreises oder der
    Rücktritt vom Vertrag durch den Kunden ausgeschlossen. Die Nachbesserung gilt mit
    dem zweiten vergeblichen Versuch als fehlgeschlagen. Ist die Nacherfüllung
    fehlgeschlagen, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises
    verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären.
    b) der gelieferte Ware gilt vom Kunden dann als genehmigt, wenn offensichtliche
    Mängel nicht innerhalb von 5 Werktagen nach Lieferung bei uns angezeigt wurden.
    Erfolgt die Anzeige nicht innerhalb der vorangegangenen Frist, erlöschen die
    Gewährleistungsrechte. Das gilt nicht, wenn wir den Mangel arglistig verschwiegen
    oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben.

9. HAFTUNG

  • 1. Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

    • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
    • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,
    • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
    • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

    Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

10. WORKSHOPS

  • 1. Sowohl die von mir angebotenen Workshops in meinen oder in gemieteten Räumlichkeiten als auch bei den Workshops die vom Kunden gebucht werden oder meine Workshop@home, gelten die hier angegebenen AGB, sofern sich aus den folgenden Absätzen etwas anderes ergibt.
  • 2. Mit Anmeldung oder Buchung eines Workshops gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab. Die Teilnahme kann per Mail an info@stempelhead.de oder aber über das Kontaktformular der Internetseite erfolgen.
  • 3. Die Kosten für den Workshop sind innerhalb von 3 Tagen nach der Anmeldung zur Zahlung fällig.
  • 4. Eine Anmeldung kann bis 14 Tage vor Beginn des Workshops erfolgen.
  • 5. Der Kunde hat die Möglichkeit, bis spätestens 14 Tage vor dem Beginn des Workshops, kostenlos vom Vertrag zurück zu treten und die Teilnahme zu stornieren. In diesem Fall wird die bereits entrichtete Vergütung, auf dem Weg zurückerstattet auf dem die Zahlung des Kunden/der Kundin geleistet wurde.
    a) Wenn der Kunde uns für einen Workshop zu einem selbstbestimmten Thema und mit einer festgelegten Teilnehmerzahl gebucht hat, müssen entgegen der von uns regulär angebotenen Workshops, aufwendigere und zielgenauere Vorbereitungen erfolgen. Das bedeutet, um auf Kundenwünsche einzugehen, müssen schon weit vor dem Termin Materialkäufe getätigt werden um einen Workshop in einer bestimmten Größenordnung auch entsprechend vorbereiten zu können. Denn ggf, werden die Projekte, die auf dem Workshop gestaltet werden sollen, erst durch den Auftraggeber freigegeben. In diesem Fall sind die Kosten für die Materialeinkäufe zu erstatten und gehen dann in den Besitz des Auftraggebers/Gastgebers über.
    b) bei einem Workshop@home ist die Stornierung bis zum Ende der vorher festgelegten und bekannten Laufzeit möglich. Um für den Kunden ein günstiges Materialpaket anbieten zu können, teile ich das Papier, das Designerpapier und Accesoires, welches es bei Stampin‘ Up! nur in abgepackten Größenordnungen zu laufen gibt, unter den Bestellern auf. Deshalb erfolgt die Bestellung bei Stampin‘ Up! nur nach vorheriger Zahlung und übernahme der Kosten für einen Teil des Materials.
  • 6. Für den Fall, dass ein Rücktritt bis zu 7 Tage vor Beginn des Workshops erfolgt, werden nur 20% der bereits erhaltenen Vergütung zurückerstattet.
  • 7. Bei einem Rücktritt mit weniger als 7 Tage bis zum Beginn des Workshops erfolgt keine Rückerstattung der Vergütung. Gerne darf der Kunde eine Ersatzperson benennen, die an seiner statt an dem Workshop teil nimmt.
    a) sollte sich keine Ersatzperson finden lassen, so übersende ich dem Kunden nach Ablauf des Workshops per Post sämtliche Materialien sowie die Anleitungen zu den Projekten.
  • 8. Im Falle von grob fahrlässigen Beschädigungen des zur Verfügung gestellten Equipments von Stempelhead by Nadine Schweda, ist der Verursacher für den entstandenen Schaden aufzukommen
11. ANLEITUNGEN
 
  • 1. Der Anbieter bietet hier auf der Seite PDF – Anleitungen zum Kauf an. Die farbliche Darstellung der Artikel auf dieser Internetseite kann je nach verwendetem Internetbrowser und Monitoreinstellungen des Bestellers geringfügig variieren; diese Abweichungen sind technisch nie ganz vermeidbar.
  • 2. Soweit nicht ausdrücklich durch den Anbieter gegenüber dem Kunden erklärt, wird die angebotene Ware dem Kunden ausschließlich für den persönlichen Gebrauch verkauft. Der Kunde hat nicht das Recht, die Anleitungen zu gewerblichen Zwecken zu verwenden, zu vervielfältigen oder im Internet einzustellen. Eine weitergehende Übertragung von Nutzungsrechten an den Kunden bedarf einer separaten schriftlichen Erklärung des Anbieters.
  • 3. Der Versand der PDF-Anleitung erfolgt innerhalb von 2 Werktagen nach Bestellung per Mail, es sei denn es wird durch den Kunden etwas anderes und gegen Übernahme der Kosten erwünscht.
  • 4. Ein Umtausch der PDF-Anleitung ist ausgeschlossen.
12. STREITBEILEGUNG
 
  • 1.Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden
    https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
    Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.
13. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
 
  • 1. Sind Sie Unternehmer, dann gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  • 2. Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz
14. DATENSCHUTZ
 
  • 1In unserer Datenschutzerklärung informieren wir Sie umfassend über die von uns erhobenen und gespeicherten Daten die zur Erfüllung eines Vertrags notwendig sind.